VAST Data

Die universelle All-Flash Speicherlösung


Die Komplexität von Datenzentren

Die Welt der Datenspeicherung aus der Sicht eines Betreibers kann sehr komplex sein. Unternehmen müssen eine Vielzahl von Systemen verwalten, dabei geht viel Energie verloren um Daten in der komplizierten Speicherhierarchie hin und her zu bewegen. Dabei leiden auch die Anwendungen darunter, wenn die benötigten Daten auf langsame Archivspeichersysteme beschränkt sind. Auch die heute verfügbaren Cloud-Dienste haben ihre Datenspeicherhierarchie und Datenspeicherkonzepte kaum überarbeitet. Vielmehr werden hier herkömmliche Konzepte neu verpackt und als Service für Kunden angeboten. Das Ergebnis ist eine Servicebereitstellung mit der gleichen Komplexität, mit der sich Kunden seit Jahrzehnten befassen.

Würde man sich ein ideales Datencenter aufbauen, wäre Flash als Speichermediumd die beste Wahl. Bisher konnten sich die Kunden aber noch nie ein echtes All-Flash-Rechenzentrum leisten, da die Kostenunterschiede zwischen Festplatten- und Flash-Speichersystemen unerschwinglich waren. Zwar bietet die Festplatte eine kostengünstige Variante zum Speichern von Daten, zugleich bringt sie auch ständige Herausforderungen hinsichtlich der Entwicklung von Leistung und Kapazität mit sich. Auch wenn ihre Kapazität fast jährlich wächst, bleibt die Geschwindigkeit relativ konstant, so dass im Wesentlichen die Leistung pro Bit abnimmt, wenn die Laufwerke immer größer werden.

Diese wachsende Lücke zwischen Festplattenleistung und Kapazität versucht man durch Flash-Speicher zu beseitigen. Mit zunehmender SSD-Kapazität wächst auch die Leistung linear mit. Auf der anderen Seite haben jedoch die vielen Lösungsanbieter der Flash-Systeme nicht mit den Innovationen auf dem Flash-Markt Schritt gehalten und die Kunden gezwungen, weiterhin Kompromisse einzugehen. Der Mehrkostenaufwand der Enterprise-Flash-Systeme gegenüber den HDD-basierter Speicher, zwang viele Kunden ausschließlich nur ihre wertvollsten Daten auf Flash zu beschränken.
Die Hauptfrage, die sich VAST stellt: „Was kann getan werden, um die Flash-Speicherinfrastruktur für alle Daten zu demokratisieren?

Die universelle Storage Lösung von VAST Data

Ziel von VAST ist es nun diesen 30-jährigen Kompromisse zwischen Preis und Leistung zu brechen. Der erste Schritt dazu, um die wirtschaftlichen Argumente für mechanische Medien zu beseitigen, bildet die Kombination von neuen Hardware- und Netzwerktechnologien mit neuen und innovativen Speicher-Algorithmen.

VAST Data universal storage

Die Lösung ist ein VAST Universale Storage, ein einziges skalierbares und erschwingliches High-Performance-System für alle Daten und Anwendungen. Die erste ALL-Flash unstrukturierte Datenplattform, die eine Tier-1 Performance, Archivökonomie und die Einfachheit eines NAS bietet.

Was es von anderen Anbietern unterscheidet:

Global Flash Translation Layer
erlaubt es den kostengünstigsten Flash auf dem Markt zu nutzen, ohne dabei jegliche Performance oder Ausdauer zu opfern.

Datensicherheit
durch Einsatz von lediglich 2-3% der Ressourcen-Kapazität. Viel effizientere Enterprise-Backups und sehr schnelle Wiederherstellungen.

Datenreduzierung
mit dem Besten aus beider Welten: globale Duplizierung und feinkörnige Kompression.

  • All-Flash Data Center: Beispiellose Flash-Ökonomie, wettbewerbsfähig mit HDD-Systemen.
  • Bis zu 1PB pro HE: Praktisch ein Datacenter in einen einzigen Rack.
  • 10 Jahre Langlebigkeit: Eher wie eine Bandbibliothek als ein Festplattenspeichersystem.

Der Universal Storage von VAST spart Kunden bis zu 90% gegenüber dem, was sie für eine handelsübliche Flash-Technologie bezahlen würden. Das System kombiniert Exabyte-Skalierbarkeit mit multifunktionalen Quality-of-Service-Tools, um die Konsolidierung aller Daten und Anwendungen auf einer skalierbaren Flash-Ebene zu ermöglichen. Alles ist einfacher, wenn Sie keine Daten mehr über Infrastruktursilos verschieben müssen.

VAST Data center and application end state

Optimierte Anwendungen:

  • Künstliche Intelligenz: Die RDMA-Beschleunigung für GPU-Server ist 4x schneller als NAS. Zudem wird die HDD-Latenz deutlich eliminiert, indem Flash für alle Trainingsdaten zur Verfügung gestellt wird.
  • Inhaltserstellung: Workflows werden schneller ausgeführt, wenn man die Leistung von All-Flash NAS zum Preis eines Archivspeicher kombiniert.
  • Auslieferung von Inhalten: CDNs- und Kabel-Bbetreiber können es sich jetzt leisten die Service-Latenzen zu beseitigen und zugleich Exabytes an Inhalten über Flash ausliefern zu können.
  • Datenschutz: Enterprise-Sicherungen sind effizienter, Wiederherstellungen schneller und Rechenzentren werden mit VAST komprimiert.
  • HPC: Die Leistung eines parallelen Dateisystems mit der Einfachheit einer modernen NAS-Plattform.
  • Biowissenschaften: Beschleunigen Sie die klassische und moderne Bioinformatik und konsolidieren Sie die Storage Silos.
  • Quantitativer Handel: Erhalten Sie den ultimativen Vorteil, wenn alle Forschungsdaten mit NVMe-Geschwindigkeit analysiert werden können.

Der moderne Technologie-Fundament

Disaggregiertes Storage Netzwerk
NVMe-OVER-FABRICS

Mit NVMe-over-Fabrics (NVMe-oF) können Standard-Rechenzentrumsnetzwerke in skalierbare Speicherstrukturen umgewandelt werden, die die Leistung von NVMe DAS mit der Effizienz einer gemeinsam genutzten Speicherinfrastruktur kombinieren.

Revolutionäre Flash-Ökonomie
QLC FLASH

QLC-Flash ist die neueste Generation von Flash mit hoher Dichte, die die wirtschaftlichen Ziele des VAST-Konzepts ermöglicht und gleichzeitig die NVMe Flash-Leistung für die anspruchsvollsten Anwendungen der Welt bietet.

Gemeinsam genutzter persistenter Speicher
3D XPOINT

Zum ersten Mal seit 30 Jahren hat Intel ein neues nichtflüchtiges Speichermedium eingeführt, das in der Medienhierarchie zwischen Flash und DRAM positioniert ist. 3D XPoint-Speicher ist die Technologie, die es ermöglicht, QLC in Unternehmensumgebungen einzusetzen.

Die VAST Cluster Architektur

Die DASE-Speicherarchitektur von VAST widerspricht der Regel, dass skalierbarer Speicher aus Clustern ohne gemeinsame Nutzung erstellt werden muss. Wenn Server vom Speicher getrennt werden, dann ergeben sich folgende Vorteile:

  • Server sind zustandslos und Ausfälle eines Servers erfordern niemals eine Datenrekonstruktion über ein Netzwerk.
  • Server sind lose in einem skalierbaren Cluster gekoppelt - jeder arbeitet unabhängig, während alle auf einen gemeinsam genutzten globalen Namespace zugreifen. Dadurch wird das "Übersprechen" von Clustern vermieden und eine praktisch unbegrenzte Skalierbarkeit ermöglicht.
  • Neue, globale Algorithmen werden implementiert, um bahnbrechende Effizienz- und Ausfall Sicherheitsniveaus zu erreichen.
VAST Data Cluster Architektur
VAST SERVER

Cluster können mit 2-10.000 unabhängigen Servern erstellt werden. Server können für QOS zusammengefasst, bei Bedarf skaliert und mit Anwendungen zusammengestellt werden, um NVMe over Fabrics Geschwindigkeit bis zum Host zu bringen.

NVME FABRIC

Ein redundanter, unabhängig skalierbarer Cluster kann erstellt werden, indem jeder Server und jedes Gerät im Cluster über Standard-Rechenzentrumsnetzwerke (Ethernet oder IB) verbunden wird, wodurch das gemeinsame Konzept von VAST ermöglicht wird.

NVMe Enclosure

Hochverfügbare NVMe-Gehäuse verwalten bis zu 1PB pro HE. Gehäuse können unabhängig von Servern skaliert und Cluster erstellt werden, um Exabyte an Daten in einem Multiprotokoll-Namespace zu verwalten.